Fit for Pension-Governance

Vertiefungsmodul zur ganzheitlichen, praxisorientierten Betrachtung der Pensionskassenführung anhand von Führungskennzahlen und Überwachungskontrollen

Mit der Strukturreform sind Aufgaben und Pflichten der verschiedenen Akteure in der beruflichen Vorsorge klar definiert worden. Wie diese Aufgaben in der Praxis umgesetzt werden können, welche einfachen Mittel der Plausibilisierung von Ergebnissen es gibt und wo und wie Vergleiche sinnvoll, ja nötig sind, werden anhand von Fallbeispielen beleuchtet.

Inhalt

Die Kursteilnehmer lernen interaktiv anhand von Fallbeispielen wie sie
- Ergebnisse der Jahresrechnung einfach plausibilisieren, einordnen und beurteilen können
- Mit einer Cashflow-Betrachtung künftigen Entwicklungen schon heute begegnen können
- Vermögensverwaltungskosten einordnen und vergleichen können und welche Auswirkung tendenziell sinkende Deckungsgrade auf Anlagen beim Arbeitgeber haben
- Das interne Kontrollsystem (IKS) im Rahmen des gesamtheitlichen Risiko Managements eingebettet und als effektives Überwachungs- und Führungsinstrument genutzt wird
- Anhand von Risikokennzahlen die Situation der eigenen Pensionskasse fundierter einschätzen können und so die richtigen Entscheidungen treffen
- Was die Wirkung des technischen Zinssatzes ist und wie sich Pensionierungsverluste auswirken können (inkl. möglicher Handlungsoptionen des Führungsorgans)
- Die Umverteilung in der eigenen Pensionskasse einschätzen und reduzieren können (auch unter Berücksichtigung der vorliegenden Vorschläge für eine BVG Revision)

Patrik Schaller, dipl. Wirtschaftsprüfer, Leiter Vorsorge Ernst&Young, Präsident Subkommission BVG der EXPERTsuisse
Roland Schmid, PX-Experte SKPE, Aktuar SAV, Präsident Prüfungskommission SKPE, Geschäftsführer Swiss Life Pension Services AG

Fit for Pension-Governance


Buchung

Fit for Pension-Governance

in den Warenkorb
Datum / Ort
02.04.2020 , Stiftung zum Glockenhaus, Zürich

Kontakt

Simone Ochsenbein
+41 41 317 07 23

Fit for Pension-Governance


Zielgruppe

Der Vertiefungstag richtet sich an Führungsorgane von Pensionskassen, die in ihrer strategischen Tätigkeit den Aufgabenkatalog gemäss Art. 51a BVG erfüllen müssen. Der Vertiefungstag ist ein Zusatzmodul für Personen, die den Modulkurs «Einführung in die berufliche Vorsorge» oder «Pensionskassenfühung für Stiftungsräte» besucht oder aufgrund ihrer Tätigkeit schon praktische Erfahrungen gesammelt haben.


Datum und Ort

Donnerstag, 2. April 2020
Stiftung zum Glockenhaus, Zürich


Zeit

09.00 - 16.30 Uhr


Kosten

CHF 710.– Normalpreis
CHF 660.– Spezialpreis Abonnenten

Preise inkl. Unterlagen, Weiterbildungs-Zertifikat, Pausenerfrischungen und Mittagessen

AGB


Credit Points

Berufliche Vorsorge: 7.5 CP
Cicero: 6 CP

Credit Points