Leistungsfallmanagement

Zweitägiger Intensivkurs: Wir diskutieren und lösen Ihre Problemfälle

Das Recht der beruflichen Vorsorge ist anerkanntermassen komplex. Die wohl wichtigste Ursache dieser Komplexität liegt darin, dass sich in der beruflichen Vorsorge Bundessozialversicherungsrecht (zwingendes Recht) mit Privatrecht (dispositivem und damit Parteiabsprachen zugänglichem Recht) verschränken. Zudem basiert das Konzept der beruflichen Vorsorge auf der dezentralen Durchführung. Alle überobligatorisch bzw. umhüllend tätigen Vorsorgeeinrichtungen haben also eigene Reglemente bezüglich Finanzierung, Leistungen und Organisation. Da nur der obligatorische Kernbereich des BVG erfüllt sein muss, führt dies zu einer starken Zersplitterung in der Durchführung. Die Vielfalt der Rechtsträger und der Durchführungsreglemente kann bei der konkreten Leistungsabwicklung und Leistungskoordination zur Herausforderung werden.

Die Teilnehmenden unterstehen einer Geheimhaltungspflicht.

Inhalt

Die berufliche Vorsorge zeichnet sich durch eine bunte Vielfalt von Rechtsträgern und Durchführungsreglementen aus. Sich in dieser Vielfalt zurecht zu finden, stellt eine grosse Herausforderung dar. Konkret verfolgen wir mit dem Workshop folgende Ziele:

- Die Teilnehmenden reichen einen oder mehrere Leistungsfälle ein, an denen sie sich «die Zähne ausbeissen»
- In Gruppen werden zu diesen Fällen praktische Lösungsvorschläge erarbeitet und im Plenum vorgestellt
- Behandelt werden ausschliesslich Fälle aus der aktuellen Praxis der Teilnehmenden, die den Kursteilnehmern anonymisiert vorgestellt werden
- Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten Lösungsvorschläge und das Handwerkszeug zu ihren Fragen bezüglich der Leistungsabwicklung und der Leistungskoordination

Hans-Ulrich Stauffer, Dr. iur., Rechtsanwalt, Autor der Bücher «Berufliche Vorsorge» und «100 Versicherungsfragen und Leistungsfälle»
Martin Dumas, Rechtsanwalt in Basel, spezialisiert in Sozialversicherungsrecht

Leistungsfallmanagement


Kontakt

Simone Ochsenbein
+41 41 317 07 23

Leistungsfallmanagement


Zielgruppen

Der Workshop richtet sich an Geschäftsführer, Spezialisten und Sachbearbeitende von Vorsorgeeinrichtungen, die sich mit Fragen der Leistungspflicht, Koordination oder Leistungsabwicklung befassen.


Datum und Ort

Nächste Durchführung im 2022
 


Zeit

Mittwoch: 09.30 – 18.00 Uhr
Donnerstag: 08.00 – 17.00 Uhr


 

AGB


Credit Points

Berufliche Vorsorge: 17 CP
Cicero: 17 CP
Aktuar-Vereinigung: 10 CP

Downloads

Credit Points