Symposium | Salon PPS

vps.epas organisiert vom 9. bis 10. Juni 2021 den Salon Prévoyance Professionnelle (Salon PPS) sowie ein Vorsorge-Symposium im SwissTech Convention Center in Lausanne. Während diesen zwei Tagen erwarten wir zirka 1000 Besucher.

Vorsorge-Symposium

Das Vorsorge-Symposium ist der Treffpunkt aller wichtigen Entscheidungsträger der 2. Säule. Im Zentrum des Symposiums steht der Weiterbildungsgedanke. Während zwei Tagen geniessen Kader und Stiftungsräte von Pensionskassen sowie PK-Experten eine hochwertige, jedoch kostenlose Weiterbildung.

Mit dieser Initiative unterstreicht der vps.epas sein Engagement für eine sozialpartnerschaftlich geführte dezentrale 2. Säule und hilft Führungsorganen, ihre Weiterbildung kompakt und effizient wahrzunehmen. Für viele Stiftungsräte ist das Vorsorge-Symposium zum fixen Termin in ihrer jährlichen Aus- und Weiterbildungsagenda geworden.

Das Vorsorge-Symposium gilt selbstverständlich als anerkannte Weiterbildungsmassnahme und die gängigen Zertifikate und Punktesysteme werden angeboten.
 

Salon Prévoyance Professionnelle

Parallel zum Vorsorge-Symposium findet der traditionelle Salon PPS statt, welcher allen Interessierten einen aktuellen Marktüberblick der Dienstleister der 2. Säule ermöglicht.

Die Aussteller sind in folgenden Branchen tätig:
- Versicherungsverwaltung
- Kommunikation und Beratung
- Finanz- und Rechnungswesen
- Vermögensverwaltung und Versicherung
- Immobilien
- Organisation
- IT-Service
 

Zielpublikum/Eintritt
Das Symposium und der Salon PPS richten sich an Pensionskassenvertreter wie Stiftungsräte, Geschäftsführer, Mitarbeiter von Pensionskassen und PK-Experten, für welche die Teilnahme kostenlos ist.

Personen, die von einem Aussteller des Salons PPS eingeladen werden, können auch kostenlos am Symposium und am Salon PPS teilnehmen.

Alle anderen Symposiumsbesucher bezahlen eine Teilnahmegebühr von CHF 600 (ein Tag) respektive CHF 900 (zwei Tage).